BSV-Jugendfahrt 2011

Am 25.6.2011 war es soweit. 35 Kinder im Alter von 8 bis 17 Jahren und 7 Betreuer machten sich auf den Weg ins Phantasialand nach Brühl. Der moderne Reisebus der Firma Brockmeyer aus Hagen wurde vom gutgelaunten Busfahrer Sebastian Stavermann gesteuert. Die Betreuung der Kinder hatten die zwei Spielerinnen der BSV-Mädchenmannschaft Carolin und Carina, Trainer Michael Schmidt, Steven sowie Sarah und Dirk Niemeyer übernommen. Bei trockenem Wetter losgefahren, erreichten wir Brühl im Regen. Am Wetter änderte sich auch den ganzen Tag nichts. Das tat dem Spaß aber keinen Abbruch. Die Devise des Tages lautete schließlich: Das Wetter gehört zum Spiel.
Außerdem wurde man in der Wildwasserbahn sowieso nass.
Im Freizeitpark selbst war wenig los, sodass an den Attraktionen nicht lange angestanden werden musste. Spektakulär war unter anderem die längste Dunkelachterbahn der Welt. 

Top-Spin und Free-fall-Tower wurden von den größeren Kids in Beschlag genommen.  Gruselig ging es in der Geister-Rikscha zu. Der älteste Teilnehmer der Fahrt (ein Betreuer) ließ sich trotz aller Versuche von Sebastian nicht dazu überreden, mit der Überkopfachterbahn „Black Mamba“ zu fahren. Die jüngsten Teilnehmer der Fahrt wurden den ganzen Tag
über von den Betreuern begleitet. In „Alt-Berlin“ wurde zwischen Kettenkarussell und Theater eine überdachte Anlaufstation eingerichtet. Dort konnten die Kids Ihre Trucksäcke und Wertsachen unter Aufsicht liegen lassen. Nach 7 Stunden im Park wurde die Rückfahrt angetreten. Somit konnten die schon am Sportplatz wartenden Eltern ihre Sprösslinge pünktlich
um 20.00 Uhr wieder in Empfang nehmen. Leider waren die Eltern der BSV-Kinder im Vorfeld von einigen Trainern und Übungsleitern nicht über die Fahrt informiert worden. Die Berichterstattung seitens des BSV erfolgte erst sehr spät. Das muss im Sommer 2012 besser werden, wenn es heißt: BSV-Kinder übernehmen den Heide-Par