Ferienlager 2008
                                                     Sportjugend Osnabrück Land: Sport, Spiel und Spaß im Campingpark Ostseebad Rerik.      
Das Wetter gehört zum Spiel – Sportjugend in Rerik auf dem Kriegspfad

So abwechslungsreich wie das Wetter in Rerik an der Ostsee gestaltete sich auch das Programm der Sportjugend Osnabrück-Land im Zeltlager.
Die 9 bis 15 Jahre alten Teilnehmer aus den Sportvereinen des Landkreises, fanden bei sportlichen Aktivitäten wie Tischtennis, Basketball, Fußball und Volleyball wie auch gesellschaftlichen Spielen in Zeltgemeinschaften keine Langeweile.
Natürlich durfte bei angenehmen Temperaturen der Weg zum Strand nicht fehlen. Beim gemeinsamen

Badegang fand das eine oder andere erquickende Wasserspiel statt.
Es gab aber auch genügend Zeit für die Teilnehmer, um eigene Interessen wahrnehmen zu können; sei es Karten spielen, an diversen AG´s teilzunehmen oder einfach nur auf dem Feldbett dahin zu dösen.

Als ein besonderer Event stellte sich der Besuch des Indianers „Tasunka“ heraus, der in seinem eigens mitgebrachtem Tipi und authentischer Kleidung bei Fackellicht über das Leben der Indianer erzählte. Ganz gespannt lauschten die Teilnehmer den Geschichten, bei denen so manch einer eingedämmert ist. Am nächsten Tag sorgte Tasunka mit einer Indianerrallye mit Bogenschießen und Pferderennen usw. für große Begeisterung bei den Teilnehmern.
Als das absolute Highlight erwies sich der Besuch im Hansa-Freizeitpark bei Lübeck, auf den alle
Teilnehmer schon sehnsüchtig gewartet hatten. Mit zwei Bussen wurden die Kinder und Jugendlichen abgeholt und mit Verpflegung auf den Weg gebracht. Nicht nur hier ging es rund, zumal zum Abschluss dieses Tages eine spontane Vermählung mit allem, was zu einer weißen Hochzeit dazugehört, von den Betreuerinnen, Betreuern, Küchenpersonal und Lagerleiter am Strand inszeniert wurde. Sogar andere Urlauber empfanden dieses Spektakel als gelungen.
01Der Kreissportbund zeichnete auf dem Bergfest 2 Mitarbeiter des Zeltlagers aus. Helmut Warning überreichte die Goldene Ehrennadel des Kreissportbundes Osnabrück-Land an den Zeltlagerleiter Dirk Niemeyer für seine 23-jährige Tätigkeit. Timo Jansen wurde für 15 Jahre mit der Silbernen Ehrennadel dekoriert. 

Zum Abschluss eines jeden Ereignisses klang aus den Boxen der Zeltlagerdisco der Song „We are the World, we are the Children“, bei der im großen Kreis mit Neonknicklichtern kräftig mitgesungen wurde. Bei diesem Lied wurde auch bei der Verabschiedung am Donnerstagmittag (24.07.2008) aus dem Zeltlager so manche Träne vergossen. Wir freuen uns auf das Ferienlager 2009.
    I M P R E S S I O N E N
          
                                               Tipi und Lagerleben                                                      Lagerleiter Dirk N. versucht es                     kleine und großer Indianer