03   NOZ 02.März 09     Die GMHütter sind sportlich   211 kleine und große GMHütter für Bezirks-, Landes- oder Bundeserfolge geehrt
thw Georgsmarienhütte. Nach der neuesten wissenschaftlichen Studie treiben rund 70 Prozent der GMHütter Bevölkerung in ihrer Freizeit Sport – viele davon mit beachtlichen Leistungen wie Heinz Lunte, Bürgermeister der Sportstadt, am Freitagabend bei der alljährlichen Sportlerehrung im Rathaus herausstellte.
Lunte dankte den Vereinen für immer neue Anre-
 gungen, die Menschen zu sportlichen Aktivitäten zu animieren, und für die gute und qualifizierte Arbeit an der Basis. 211 Mädchen und Jungen, Frauen und Männer aus den unterschiedlichsten Sportarten erhielten aus den Händen des Bürgermeisters eine Ehrung der Stadt für hervorragende sportliche Ergebnisse auf Bezirks-, Landes- oder Bundesebene bis hin zu Weltmeisterschaften. Mit von der Partie waren wieder Einzelpersonen und zahlreiche Mannschaften aus allen Bereichen. Als Einzelsportler wurden die Reiter Patrick Stühlmeyer und Mareike Schulte, Nina Heuer als niedersäch- sische Fußballauswahlspielerin der U 20, die
Paralympicsteilnehmerin Petra Hömmen, der Niedersachsenmeister in Taekwondo, Valentin Ebert, und der VfL-Fußballprofi Konstantin Engel geehrt.
      
Die Bogenschützen L.Finkemeyer, S.Nowitzki, Nico                Jannik Hehemann:" 3. Plätze bei den Tischtennis - Landes-                  Moderator M.Pohlmeyer
  Thomas, Trainer Petrusch ;Bezirks u. Landesmeister FITA       meisterschaften der Schüler im Einzel sowie Doppel"                          Ulla Mithöver
Auf Mannschaftsebene konnte die DLRG GMHütte als größte Gruppe mit 37 Titelträgern geehrt werden. Als weitere Mannschaften wurden geehrt: Hockeyclub GMHütte (B-Jugend weiblich), Schachgemeinschaft Oesede, BSV Holzhausen (Bogenschießen und Tischtennis), SV Viktoria 08 (Fußball D-1- und A-Jugend), TVG (Twirling), Kegelsportverein GMHütte, SF Oesede (Tischtennis), VfL Kloster Oesede (Marathon und Fußball 1. Herren), Realschule GMHütte (Hockey), Gymnasium Oesede (Fußball).Eine weitere Ehrung ging in diesem Jahr an Ulla Mithöfer für ihr jahrelanges ehrenamtliches Engagement als Leiterin der Wanderabteilung des BSV Holzhausen und die Organisation von Kreiswandertagen.
Bevor sich dann die Siegesfeier mit Imbiss und kleinem Umtrunk anschloss, präsentierte die Jazzformation „Dance Art“ des TVG ihr Können. In einer kleinen Pause begeisterte zuvor schon die TSG Burg Gretesch mit der Gruppe „Funny Feet“ die Zuschauer mit der modernen Seilspringsportart „Rope Skipping.
                                           FOTOS: BSV
                                                                                                                                                                                                
                                                   
                    1. Herren: "Tischtennis  2. der Bezirksliga Osnabrück-Emsland und Sieger                              2. Herren: "Tischtennis - Meister der 2. Bezirks-
                     der Aufstiegsrelegation zur Bezirksoberliga und damit Aufsteiger"                                            klasse mit 48:0 Punkten"
NOZ14.05.08    Kämpfen, bis der Bürgermeister kommt    Rund 220 GMHütter im GMHütter Rathaus geehrt (9.Mai 2008)
thw Georgsmarienhütte. Was als Showeinlage geplant war, wurde zum Start der diesjährigen Sportlerehrung. Bevor die Feierstunde richtig anfing, begrüßte Fachbereichsleiterin Cordula Happe kurz die Anwesenden und bat den Polizeisportverein, sein Können in „Bujinkan Budo“, einer japanischen Kampfkunst, zu demonstrieren, denn der Bürgermeister fehlte.
thw Georgsmarienhütte. „Ich habe mich ein wenig verspätet, aber wir freuen uns, dass ihr da seid“, rief GMHüttes Bürgermeister Heinz Lunte nach den packenden Kampfszenen den wartenden Sportlern, Trainern, Betreuern und Gästen im Niedersachsensaal des Rathauses zu. „Die Sportler, die wir heute ehren werden, haben den Namen der Stadt positiv nach außen getragen, und da spielt es keine Rolle, ob man acht oder achtzig Jahre alt ist“, meinte das Stadtoberhaupt. Jung und Alt waren auch in diesem Jahr gerne der Einladung der Stadt GMHütte gefolgt. 220

 Sportlerinnen und Sportler, zwei ehrenamtliche Vereinsmitglieder und ein Trainer wurden für herausragende Leistungen und sportliches Engagement geehrt. Allerdings konnten die Stepptänzer der Tanzschule Albrecht, die Fußballer des BSV Holzhausen und die Leichtathletin Petra Hömmen ihre Auszeichnung nicht persönlich entgegennehmen, da sie Wettkämpfe zu absolvieren hatten.
Die größte Gruppe an diesem Abend bildete die DLRG mit 48 Schwimmerinnen und Schwimmern.

Urkunden für die BSVer F2 Fußballer

                             Bogenschützen
Der vielseitigste Verein war der BSV Holzhausen. Aus ihren Reihen wurden neben den Fußballern auch die Bogenschützen und zwei
                    Harrald und Manfred
Ehrenamtliche geehrt. Aber auch die weitere Gästeliste liest sich sehr abwechslungsreich. Der Reit- und Fahrverein St. Georg, der Schwimmverein GMHütte, die Schachgemeinschaft Oesede, die Mädchenfußballerinnen des SV Harderberg, Fußballer von Viktoria 08, Leichtathleten und die Twirlingabteilung des TVG, der Kegelsportverein GMHütte, die Tischtennisspieler der SF Oesede und der Motocrossfahrer Andre Plogmann, konnten aus den Händen des Sportausschussvorsitzenden Hartmut Klipsch die Ehrenurkunden und Medaillen entgegennehmen, bevor es zur anschließenden „Siegesfeier“ ins Foyer des Rathauses ging.

02Ehrung der Bezirks- und Landesmeister des BSV am 22.April 08 im Rathaus von Georgsmarienhütte Foto pepe, Text blikpunkt

206 zu Ehrende samt Familien und Freunden: Der Ratssaal war am Freitag, 20. April, um 19 Uhr, fast bis auf den letzten Platz besetzt, als im Rahmen der städtischen Sportlerehrung 2006 wieder eine große Zahl sportlicher Ausnahme-Leistungen öffentlich zu würdigen war. So zollte Bürgermeister Heinz Lunte wieder einmal Dank und Anerkennung denjenigen, die im letzten Jahr aus den Wurzeln des Breitensportes heraus ve-ritable Spitzenleistungen hervorgebracht hatten und deren Erfolge von Bezirks-, Kreis- und Landesmeisterinnen bis hin zu Deutschen, Europa- und Weltcup-Siegerinnen reichten. Lunte dankte ebenso den Angehörigen der Sportlerinnen sowie all jenen „Ermöglichern" in den Familien Vereinen, Verbänden für ihre ehrenamtliche Unterstützungsarbeit, ohne die solch schöne, kontinuierliche Erfolge der städtischen Sportvereine und ihrer Athleten - quasi das „sportliche Aushängeschild Ge-orgsmarienhüttes" - sicher nicht möglich gewesen wären. 206 aktive Sportlerinnen und Sportler {im folgenden: Sportler) wurden danach von Bürgermeister Lunte, Michael Pohl-meyer (Stadtverwaltung) und den Ratsmitgliedern Hartmut Klipsch und Christoph Ruthe-meyer ausgezeichnet:Petra Hömmen (Behindertensport); Reit- und Fahrverein St. Georg - 3 Sportler; DLRG Ge-orgsmarienhütte - 33 Sportler; Schwimmverein Georgsmarien-hütte - 20 Sportler; VfL Kloster Oesede - 1 Sportler; Schachgemeinschaft Oesede - 2 Sportler; BSV Holzhausen: Bogenschießen - 9 Sportler; TV GMHütte: Leichtathletik - 5 Sportler, Basketball - 12 Sportler, Twirling
-  12 Sportler; Kegelsportverein Georgsmarienhütte - 3 Sportler; SF Oesede: Tischtennis - 15 Sportler;       Polizeisportverein: Judo - 3 Sportler, Taekwondo
-  3 Sportler; „Art-Act-and-Tap-Dancers" (Tanzschule Albrecht)
- 69 Sportler.
Einzelergebnisse   und   Details zu  den  vollbrachten  Leistungen teilen die Vereine gerne mit- ebenfalls wird auf die Homepage der Stadt (www.georgsmarienhuette.de)  verwiesen. Die im Artikel abgedruckten Bilder sind ohne Namensnennung der Aktiven und sollen - stellvertretend für alle ausgezeichneten Sportlerinnen - einen Eindruck der Vielfalt der Vereinsaktiven vermitteln. Die fröhliche Feier zog sich bis in die späten Abendstunden hin. Die Tanzgruppe „Miracle Dan-cer" vom TSC Hagen wusste dabei mit ihrem fetzigen Show-Tanz aus Dirty Dancing - heftig beklatscht - die Medaillenver-gabe genauso munter aufzulockern wie die Florett-Fechter des Osnabrücker Sportclubs, die dem staunenden Publikum einen fulminanten Einblick in die Welt des schnellgeführten „blanken Stahls" präsentierten. (Sc)
1




01Januar 2007     Ehrung der  BSV Bogenschützen vom Osnabrücker Schützenbund



Eine Ehrung seitens des Osnabrücker Schützenbundes für unsere 2 fachen Landesmeister 2006  wurde Mitte Januar nachgeholt.
Anläßlich der Kreismeisterehrungen 2007  OS-Land-Süd in Kloster Oesede, überreichte Kreispräsident Manfred Knop die Urkunden nebst einer Anstecknadel.  ( Größe ca. 25 mm )