Bogenschießen 2009 BM Halle     KM  Jungschützen   KM Schützen
BM FITA    LM FITA
 Ferienpass    Ferienpass NOZ
04                       Ferienpass am 22.Juli 2009      Text u. Foto: Petrusch                              gelungener NOZ Bericht
Georgsmarienhütte
Wie in jedem Jahr so auch diesmal, die BSVer Bogenschützen machen bei dem Ferienpass mit.  Koordiniert wird dieser vom Sportamt der Stadt Georgsmarienhütte.    Ein paar Tage vorher wurde der Trainingsplatz von uns (Fabian, Felix, Daniel)für den Ferienpass hergerichtet.
Das heißt die schweren Scheiben (50-60Kg) umstellen, hinter den Scheiben den Rasen mähen, damit auch die Pfeile wiedergefunden werden. Ich schlage am Mittwochmorgen die Zeitung auf. Schaue auf die Ferientermine in GMH: Kinderkino in Holzhausen wird groß angekündigt, zur gleichen Zeit, wie wir das Bogenschießen anbieten, „TOLL“. Vom Angebot der Bogensportler leider keine Zeile.

Na toll  denke ich,  da war wohl die ganze Arbeit fast umsonst. Unsere Betreuer Fabian (OS) Felix, Christop Christian, Matthias, Angelo fanden sich pünktlich  bei sehr warmen Wetter ein.

Ein paar Kinder (10) fanden den Weg zum  Trainingsplatz, wo wir doch in den letzten Jahren immer 25 bis 35 Jungschützen zu betreuen hatten. Nun denn, ob wir es noch mal Anbieten???

04a          Fast wie Robin Hood  Beim „Bogenschießen“ auf Scheiben geschossen      ( NOZ 24.07.2009)             


usch Georgsmarienhütte. Zehn Meter Abstand klingt nicht viel. Aber wenn man wie nun ein knappes Dutzend Ferienkinder aus GMHütte auf zehn Meter mit Pfeil und Bogen eine Scheibe treffen soll, dann relativiert sich der Abstand.
Mit Lagerfeuerromantik wie im „Sherwood Forest“, wo tapfere Helden den Adel ausrauben und ihre Beute unter den Armen verteilten, hatte der Ferientermin für die Kinder ab zehn Jahren wenig zu tun. Denn so ein moderner Kampf- oder Blankbogen unterscheidet sich doch recht stark von den mittelalterlichen Langbögen. Auch die Pfeile sind heutzutage aus Aluminium oder Karbon und schon lange nicht mehr aus Holz geschnitzt.
Dennoch übt das Sportgerät auf Kinder eine starke Faszination aus. Manche wie etwa Alina Zorn beobachteten die Aktion des BSV Holzhausen seit
Jahren, bis sie endlich alt genug waren, um daran
 teilnehmen zu dürfen. Und der elfjährige Pascal
Lanwermeyer, der beim Schützenverein  Holsten-Mündrup regelmäßig Schießen am
 
Sehne spannen, zielen und schießen übten Ferienkinder bei der Aktion „Bogenschießen“. Foto: Uwe Lewandowski

 Luftgewehr übt, wollte gern mal die Unterschiede zwischen Luftgewehr u. Bogen erfahren.
Wie halte ich so einen Blankbogen, wie lege ich einen Pfeil ein, wie spanne ich die Sehne und wie muss ich zielen, um wenigstens die Scheibe zu treffen – diese Basisgrundlagen vermittelten Peter Petrusch, Abteilungsleiter Bogensport und Trainer beim BSV Holzhausen, und seine Helfer den teilnehmenden Ferienkindern.„Das ist irgendwie komisch, wie ich die Waffe halten und bedienen muss“, befand etwa der Luftgewehrschütze Pascal Lanwermeyer nach seinen ersten Probeschüssen am Bogen. Er meinte zwar, dass das Schießen mit dem Bogen anstrengender sei, dennoch betonte er, dass das alles sehr viel Spaß mache.
Was für den organisierenden Verein eine Enttäu- schung war, nämlich die „geringe“ Beteiligung, war für die Ferienkinder ein Vorteil.(So kann man es auch sehen. Pet.) Wesentlich öfter konnten sie so zielen und schießen und den Sport zwei Stunden lang sehr intensiv ausprobieren. In den vergangenen Jahren war meist ein Vielfaches der Teilnehmer gekommen.

Ferienkind des Tages

Bogenschütze:
Dominik Schwab.
Foto: Ulrich Schellhaas


usch. Georgsmarienhütte. Obwohl noch anderthalb Wochen Ferien vor ihm liegen, weiß der elfjährige Dominik Schwab aus Holzhausen schon jetzt, dass er die sechs Wochen eigentlich viel zu kurz fand.
Bei spannenden Ferienpassaktionen wie  Baggerfahren, Fechten oder eben Bogenschießen verging für den Elfjährigen die schulfreie Zeit viel zu schnell.
Dabei freut er sich ja eigentlich auch auf die sechste Klasse am Gymnasium Oesede, wo Erdkunde und Geschichte zu seinen Lieblingsfächern gehören.
Das Bogenschießen fand Dominik so „cool“, dass er darüber nachdenkt, den Sport regelmäßig zu trainieren.
03                                                              Landesmeisterschaft FITA 2009  am 25. Juni in Zeven
                       
Die Landesmeisterschaften fanden bei angenehmen Wetter wie immer in Zeven/Bremen statt. Für die Schüler A waren 4 Scheiben reserviert, so das 16 Jungschützen um den LM-Titel bzw. um die Qualifikation zur Deutsch Meisterschaft kämpften. Christian ist der einzige BSV Kämpfer und hat den Wettkampf OHNE Betreuer ( Trainer Petrusch war im Urlaub) hervorragend absolviert. Er erreichte den 6. Rang mit persönlicher Bestleistung in seinem erst dritten Turnier -
Wettkampf. Die Quali zur Deutschen Meisterschaft verpasste er NUR um 3 Ringe
02                                                                        Bezirksmeisterschaft FITA 2009 am 23.Mai in Hunteburg

BSVer Christian Klusmmann Bezirksmeister 563 (297/266)
2. Philipp Gerbrand SV 1800 Papenburg              560 (281/279) 10
3. Tim Unnerstall      BC Hagen                            560 (285/275)   3

01                                                            Kreismeisterschaft Fita ( 70 Meter ) BSV-Bogensportanlage  2.und 4. Mai 2009     Text,Fotos:Petrusch

TOP-Schützen:Klaus, Manfred, Michael, BC Hagen

  10 und Neun = gelb = Mittagsteller
Kreisrefent Petrusch
gratuliert Fabian und
Anwar (590R) zum Erfolg.



Bei Top-Wetter absolvierten die Bogenschützen vom BC Hagen und BSV ihre Kreismeisterschaften  auf der Anlage des BSV Holzhausen.. Sie sind Voraussetzung, um sich für die Bezirksmeisterschaft, die am 23./24. Mai in Hunteburg stattfindet,zu qualifizieren. Mit 652 Ringe ( Schnitt 9) blieb Michael, 2006 Vizeeuropameister FITA 2006 in Athen, knapp unter seiner Bestleistung. Manfred Sen I blieb ebenfalls mit 607 R  über der Traumgrenze von 600 Ringen.
                                                                                                                                          Kreisrefent Petrusch gratuliert Fabian und Anwar (590R) zum Erfolg.
   
010   Die Jungschützen absolvierten am 4. Mai ihre Meisterschaft. Es bleib zwar trocken war aber wesentlich kühler wie am Samstag.
       
BSVer Christian Klusmann lieferte ein tollers Ergebnis ab. 300+287= 587 Ringe. Womit er auch seine bisherigen Trainingsergebnisse bestätigte. Tim Unnerstall BC Hagen erreichte mit 489 den 2. Rang.

 aBM  Halle 2009 am 22./23.Nov. 2008 in Hagen (Bereich  Osnabrück-Grafschaft Bentheim -Emsland)  Bericht u. Fotos P.Petrusch
Von den 12 BSVern die an den Kreismeisterschaften teilgenommen hatten, qualifizierten sich 9 Bogenschützen für die Bezirksmeisterschaft in Hagen.
Die BM wurde an 2 Tagen mit je 2 Durchgängen absolviert, um möglichst vielen Schützen die Teilnahme zu ermöglichen.
Unsere Jungschützen waren Samstagmittag um 12:30 dran. Als Trainer beobachtete ich das Einschießen und die ersten Passen, um noch leichte Korrekturen bzw. Hinweise vornehmen zu können. Vor allem diese, das die Hallensaison so mitgenommen wird, da sie nur einmal in der Woche trainieren können und daher zum Teil die Kondition fehlt. Bewusst ließ ich sie dann alleine um auch die Selbständigkeit zu fördern.   

Jungschützen am Samstag: 2 Titel für den BSV

Bezirksmeister:
Christian Klusmann, Leon Finkemeyer,
Sascha Nowitzki
Zur Siegerehrung war ich wieder pünktlich in der Halle. Tosha (Schüler B) kam ganz stolz an “Ich bin Bezirksmeister“. Mit 471 Ringe vor den Schützen vom BSV Dörpen mit 414 bzw. 397 Ringen. Damit hat sich Tosha für die LM qualifiziert
 In der Schülerklasse A belegte Leon den 5 Rang mit 466 R.(254,212) nur 4 Ringe hinter dem 3. Rang. Christian wurde 7. mit guten 445 Ringen, nachdem im Training noch einige Dinge umgestellt wurden. Sascha erwischte einen schlechten Tag, blieb er doch weit unter seinen Möglichkeiten mit 386 Ringen (209,177)und wurde 11. Aber als Mannschaft waren sie nicht zu schlagen. 1297 Ringe vor dem SV Bohmte 1123 R und TUS Bramsche mit 1145 Ringen.
Um 17 Uhr begann die Seniorenklasse, die ich mit 436 Ringen absolvierte. Immerhin 60 Ringe mehr als im Vorjahr (40er Auflage) Diesmal die 20er Auflage, genannt Spot, wobei die Ringzahl von 10-6 geht. Was außerhalb einschlägt ist eine Fahrkarte.
3.Januar: Tosha und Leon haben sich für die LM am 17.1 in Bersenbrück qualifiziert. Christian hat das Limit um 5 Ringe verpasst.
17. Januar:
beide haben an der LM nicht teilgenommen, da Leon keine Zeit hatte bzw. Tosha wegen Trainingsrückstand nicht in Form war.