02================================POKALSCHIEßEN 2006============================================
Wieder ist ein Jahr vergangen und das Gemeinde-Pokalschießen fand am 7.Okt. 2006 im Schützenhaus statt. Zu vergeben waren Einzel und Mannschaftspokale.
11 Mannschaften und ca. 30 Einzelschützen  kämpften ab 16 Uhr um  eine gute Ringzahl zu erhalten. Florian Vornholt rettete die BSV-Ehre mit einem 3.Rang.
Sieger 2004  Petrusch kam nur auf 27 bzw. 26 Ringe. Gekobelt wurde auch. "Schweineknogeln war angesagt. Manche bewiesen hohe Ausdauer wobei der große Schinken mit über 70 Augen( Punkte) wegging. Peter P. bewieß Nichtkönnen am Würfel.  6 Würfe erbrachten 14 Augen und 3 Einser, eben Schweineknobeln.
 
                                               
                       abgechotterter Schießstand                      BSV-Vorstand teilw. mit Partner                       Ralf Siegmund bei der Auswertung

                                  
                                  
                                    /\  Florinan Vornholt                                                                            Alle Sieger und Plazierte
                                    
01=========================================2004====================================================

Der Schützenverein hatte zum Gemeinde-Pokalschießen
eingeladen und der BSV folgte der Einladung.

Neun Personen machte H. Meyer mobil und interessiert auf das
Schießen mit dem großen Gewehr auf die kleine Scheibe.
Unser Bogensportexperte, Peter Petrusch, erschien früher als
der Rest der Truppe, schulterte das Gewehr und siehe da, die Übung macht den Meister. Bei der Siegerehrung am Abend, übereichte der Verantwortliche des Schützenvereins ihm den 1. Preis in
der Einzelwertung: ein blitzender Pokal! Mit 30 Punkten hatte er die anderen Teilnehmer auf die Plätze verwiesen.
Aber... der Rest der Truppe des BSV schlug sich ebenfalls wacker. Nach mehreren Schießanläufen: der BSV und die Mannen  vom "Holzhauser leben" standen punktgleich mit 128 Ringen.Nach dem 2. Stechen mußte sich der BSV geschlagen geben und landete mit 122
Punkten, nach Kolping mit 131 und Holzhauserleben mit 128 Punkten, auf dem dritten Platz. Der Pokal wurde dankbar in Empfang genommen. Damit aber nicht genug: Im Knobeln hatte unsere Antje Schnabeldie berühmte Nase vorn: die Würfel im Becher waren auf ihrer Seite,sie erhielt als Siegerin den obligatorischen Schinken überreicht.In anschließender, gemütlicher Runde waren wir uns einig: dabeisein, schießen, knobeln, gewinnen!.  Heide Meyer
              
Gewinner und Plazierte