05                                                                      Fußball: III Herren 2009/10

Trainer Frank Laske, Andre Bußmann,Sebastian Kolsen,Henrick Hasenpatt, Dennis Lauxtermann,Sascha Jünemann,Steffan Kolkmeyer,Thorben Diersmann,Cotrainer Harald Kolsen, Erik Halsband, Danny Delroy,
          Andre Willing, David Haunhorst,Simon Zimmermann,Sascha Höhne,Jannick Osterfeld, Thomas Zerbian, Fabian Hagedorn, Jonas Osterfeld, Ansgar Potthoff, Dennis Pommerenke
Es fehlen: Jonas Kiwitt Mike Jünemann,Rene Sinnigen,Cristof Schwarberg
Die 3.Herrenmannschaft spielt in der 1.Kreisklasse Süd A und belegt in der 39.Woche 09
den 6.Platz mit 13:12 Toren und 13 Pkt. hinter BSV II mit Rang  2  und 17 Punkte

Hier noch eine Neuigkeit :
in der Fairnesauswertung des NFV Osnabrück-Land 1.Kreisklasse Süd A Spieljahr 2008/2009 hat unsere 3.Herrenfußballmannschaft den 1.Platz erzielt.

04                                                                  Fußball: III Herren 2008/09
In der Fairnesauswertung des NFV Osnabrück-Land 1.Kreisklasse Süd A Spieljahr 2008/2009 hat unsere 3.Herrenfußballmannschaft den 1.Platz erzielt.
Sommer 2008…das Karbon schmerzt, das Baby schreit und der VFL geht in die zweite 2.Liga Saison in Folge. Grund genug für einige unser betagten Herren in die fußballerische Wundertüte der Oldies abzutreten.
Durch monatelanges Scouting und seine guten Kontakte im gesamten Fußballlandkreis konnte unser Lappes beim Trainingsstart zahlreiche Neuzugänge vorstellen. Aber nicht nur auf dem Transfermarkt war unser Teammanager aktiv. Dank eines 2-wöchigen Praktikums bei Felix „Quälix“ Magath in der
Autostadt bekamen wir in der Vorbereitung seine harte Hand zu spüren. Nach gefühlten 237 Trainingseinheiten und geschätzten 7830 Platzrunden inklusive Medizinball starteten wir am 1. Spieltag gegen Reserve aus Hasbergen. Alles sah nach einem Traumstart aus, doch irgendwann wurden bei einigen unserer Trainingsfleißigsten derart die Beine schwer, dass wir uns am Ende mit einem 2:2 begnügen mussten.Am 3. Spieltag erwartete uns schon das Derby gegen die Reserve aus dem allseits geliebten Nachbarort. Da aber scheinbar die Schrankenwärter
an der Hagener Ortsgrenze mit unserem Heiko ein paar leckere Lütje Minze vernascht haben, schafften es nur 6 auswärtige Hagener aus der 1. Herren zum Stadion an der von-Galen-Straße, so dass die Partie kurzfristig ausfallen musste.
Bleibt noch folgendes zum Saisonstart zu sagen:
1.    St. Petersburg haben wir überstanden
2.    Danke Felix
3.    Danke an den Trikotsponsor
4.    Danke an alle „Aushilfsspieler“ und 
     „Standby-Profis“                    Wir lernen noch!!!
Fußball: III Herren 2006/07
  Hinrunde                                                        Halbjahresrückblick bei der Dritten        

März 07: Der wohl beste und schwerste Torwart, den der BSV je hatte, macht sich in Holzhausen mit seiner Firma PS-Haustechnik selbständig. Sportlich war der März die reinste Katastrophe. Höhepunkt war die 4:1 Niederlage im Derby gegen die Spielgemeinschaft aus BSV I + II. In 4 Spielen holten wir im März nur 1 Punkt, beide Trainerstühle waren zu diesem Zeitpunkt bereits Klappstühle.
April 07: Carboni, alias Butten, klaut den Trainern Zonenlappes und Paule beide Stühle und fährt als neuer Coach 3 Punkte ein. Es folgt jedoch der Rücktritt vom Antritt. Paule und Schwager fahren in den nächsten 4 Spielen nur 2 Punkte ein.
Mai 07: Schlechte Stimmung, Abstieg für alle schon fast besiegelt. Doch dann geht’s zur Meile nach Malle. Schnase, weil er von allen Hühnern mit Micki Krause verwechselt wurde, ist bis heute nicht zurückgekehrt. 5 Tage Ballermann mit Aufpasser Danny bewirken sportlich Wunder: 3 Spiele im Mai, 7 Punkte eingefahren. Aus diesen Gründen wurde Malle 08 bereits gebucht.
Juni 07: Im letzten Spiel die Sensation der Saison, 5:2 Sieg in Hankenberge, die 3 Wochen zuvor schon für die Kreisliga planten. An die Zweite bis auf 3 Punkte rangekommen.
Juli 07: Der DFB gibt im Ersten die Ergebnisse der Fairnesstabelle bekannt. Seit 4 Jahren ist die Truppe  auf den 1. Platz mit einer unglaublichen Quote, 17 Gelbe in 30 Spielen. Eine Transfersensation bahnt sich an. Torschützenkönig Michael Buhtz will aufgrund der verdächtig guten Beziehung zwischen Texas und der Dreimeterfrau zur Dritten wechseln. Doch im letzten Moment kommt ein Angebot aus Rothenfelde, welches unserer Michi nicht ablehnen konnte.
August 07: Der Trainerstuhl von Paule wird zusammengeklappt, Grund: 2 Kinder + Tanja + Langzeitbaustelle. Schwager ist ab sofort Diktator der Dritten und räumt auch gleich auf. Fitnesstrainer Danny wird beurlaubt, Isa und Inge werden eingestellt. 3 Spiele, 6 Punkte.
September 07: Unser Weißrusse Danny wird 60. Seit Jahren ist er in einigen Bereichen der Dritten tätig: Bodyguard auf Mannschaftsfahrten, Voodoo-Priester mit Hühnertechnik, Frauenbetreuer im Fanblock und Ex-Fitnesstrainer. Sportlich ist man nach einem Sieg bei Harderberg I schon jetzt deutlich vor der Zweiten.
Die Dritte Herren:
Oben von links nach rechts: Ansgar Potthoff, Dennis Lauxtermann, Andre Schulze, Henrik Hasenpatt, Sascha Jünemann, Sebastian Höhne, Frank Exner, Rudolf Kreimer und Christoph Hohenbrink
Unten von links nach rechts: Andre (Texas) Bussmann, Heiko Siekkötter, Dirk Bartholomäus, Christoph Schwarberg, Stefan Kolkmeier, Markus König und Norbert Middelberg
Leider fehlt neben Anderen unser Erfolgstrainer Frank Laske
MfG



02Das Tagebuch der Dritten

13.08.06: Wir verloren unser erstes Spiel mit 6:3 gegen einen Mix aus Hagen I und II.
10.09.06: Wir spielten gegen unser Saisonziel, unsere Zweite. Dank eines Eigentores von Rudi kam unsere Zweite zu einem glücklichen Punktgewinn. Endstand 2:2.
24.09.06: Was uns jahrelang nicht glückte, gelang uns Heute. Wir fegten Ohrbeck mit 5:2 vom Platz und rutschten auf Platz 3.
02.10.06: Mit aktueller Tabelle ging es zum Ferkelmarkt. Es folgten unvergessliche 19 Stunden.
20.10.06: Schwager Lappes hält legendäre Kabinenpredigt und führte uns auf grünem Schlackeplatz zum 2:0 über Glane.
12.11.06: Wieder mal gewannen wir gegen Niedermark 1, diesmal mit 4:1. Nach dieser Demütigung erklärt Martin Bensmann seinen Rücktritt und will den Stuhl von Schwager. In Rudis Sägekeller entschieden wir uns dann aber doch für Schwager, weil sein Motto überzeugt: „Ihr dürft immer so lange feiern wie ich und ihr habt die Haare schön!“
10.12.06: Der Kunstrasenskandal. Durch eine Organisationspanne von hier nicht genannten Personen ging Kloster II mit 3 Punkten und 5:0 Toren nach Hause.
16.12.06: Weihnachtsfeier im größten Luftschutzkeller Holzhausens. Staranwalt Schulzinio unterschrieb einen 10 Jahresweihnachtsfeiervertrag. Promiweihnachtsmann Fred war Ehrengast und heckte zu diesem Zeitpunkt schon Hüggelcupskandale aus.
24.12.06: Sascha wurde zum begehrtesten Junggesellen gewählt und ist bei den meisten Frauen als Wunschzettel unterm Weihnachtsbaum.
31.12.06: Unsere Plattform www.bsv-dritte.de wird 2006 zum Kracher. 13347 Zugriffe, ehrliche kompetente Berichte kommen halt immer gut an.
03.02.07: Peter der I. wurde neuer BSV-Grünkohlkönig. Während der Veranstaltung verliebte sich ein 130 Kilokörper in eine 20 Jahre ältere Spielerfrau Der erste Skandal 2007 ist perfekt.
 10.02.07: BSV III fuhr nach Düsseldorf zum VFL und lief nachts beim BSV-Karneval mit gewagter Haarpracht auf und empfahl sich nächstes Jahr für den Elferrat.

BSV III und der Hüggelcup  13.01.2007

Wir sind ja schon seit Jahren einiges gewohnt von Fred Rührwiem: Wacholderskandal, Wasserrohrbruch, illegale Zulosung diverser Favoriten in unsere Gruppe. Doch diesmal gelang ihm eine ganz brutale Variante. Ein unbekannter Attentäter fuhr einen Tag vor der Hauptrunde Hallenzauberer Batto krankenhausreif. Trotz dieser Schwächung gelang uns fast die Sensation. Kurz vor Schluss führten wir gegen Hasbergen I, besiegten danach Türkspor und im letzten Spiel fehlten 2 Tore zum Weiterkommen. Also hieß es für den 6.01.07, die Qualli muss wieder gewonnen werden. Trotz personeller Schwächen haben wir die Sensation geschafft. Der Hüggelcup 2007 ist wieder mit 3 Mannschaften vertreten. Wacholderfred hat seinem Busenkumpel Schwager auch schon wieder gesteckt, das wir uns wieder auf einiges gefasst machen dürfen.