Rückrunde                          1.Fussballherren , Bezirksliga V 2008/09 NOZ-Berichte 
"Alexander Ukrow" verabschiedet.
Letztes Spiel der Saison 2008/2009

21.05 Merzen- BSV  2 : 2
Tore:1:0 Tubbesig (35.) 1:1, 1:2 Dransmann (60./71.) 2:2 Küthe (83.)

Abschlußtabelle

1. SC Melle               30   96:16   85
2. BSV Holzhausen    30  72:38   60
3.TuS Haste               30  63:40   57

Nach unserem letzten Heimspiel gegen den SC Rieste, das die Mannschaft mit 3.2 gewann, konnte der 1.Vorsitzende Rainer Dembler und Fußballobmann Roland Schröter der Mannschaft vor vollbesetzter Tribüne zur Vizemeisterschaft  in der Bezirksliga Weser-Ems gratulieren.Gleichzeitig mussten wir leider "Ucki" Ukrow verabschieden.Der Fußballobmann lobte noch einnmal seine Einsätze, wo er mit seiner jahrelangen Fußballererfahrung der Mannschaft geholfen hat. Mit der Übergabe eines Trikotsunikat  zur Erinnerung an den BSV ,wurde Ucki mit großem Ablaus verabschiedet. Alex,wir sagen Danke.
Roland S.


                
28  06.05  Holzhausen - Lechtingen 2:1

   01.05   Borgloh düpiert Holzhausen

   17.05  BSV - Rieste 3:2
Die Platzherren verzeichneten ein leichtes Überge- wicht, ohne selber zu brillieren. Die Gäste stemmten sich mit kämpferischen und spielerischen Mitteln gegen die erste Niederlage nach vier Spielen. Als Daniel Bergmann in der 53. Minute per Strafstoß auf 2:0 erhöhte, schien die Partie zu Gunsten des BSV gelaufen, doch die Sportfreunde gaben sich nicht geschlagen und kamen eine Viertelstunde vor Schluss durch Chris Phipps zum Anschlusstreffer. In den letzten Minuten setzten die Gäste alles auf eine Karte, doch Zählbares sprang nicht mehr heraus.
Tore:
1:0 Pörtner (20.), 2:0 Bergmann (53./ Foulelfmeter), 2:1 Phipps (76.)
„Das war das Schlechteste, was wir in den letzten drei Jahren abgeliefert haben“, grantelte ein enttäuschter BSV-Trainer Dirk Gellrich nach der 1:2-Pleite beim zuletzt so formschwachen TuS Borgloh. Leidenschaft und Wille waren nur aufseiten der Platzherren zu erkennen, die nach 10 Niederlagen in Folge endlich wieder einen „Dreier“ einfahren konnten. Ein Sonderlob verdienten sich die beiden 19-jährigen Innenverteidiger Lennart Henkenborg und Florian Meyer zu Allendorf, die das BSV-Sturmduo Ingo Menkhaus und Sven Westerhus nicht „zudeckten“.   Borgloh - Holzhausen 2:1
Tore:
1:0 Henkenborg (50.), 2:0 Füllbier (68.), 2:1 Bergmann (89.).
Beim Duell Holzhausen gegen Rieste fielen innerhalb von sechs Minuten zwei Treffer für die Platzherren und anschließend zwei Tore für die Gäste. Dass Rieste am Ende die fünfte Niederlage hintereinander quittieren musste, lag an Alexander Ukrow, der in seinem letzten Heimspiel für den BSV mit einem überlegten Schuss den 3:2-Siegtreffer markierte.

Holzhausen - Rieste                  3:2
Tore: 1:0 Menkhaus (50.), 2:0 Bergmann (52./Foulelfmeter), 2:1 Im-walle (54.), 2:2 Walter (56.), 3:2 Ukrow (65.).


25   19.04     Holzhausen - Gesmold 5:0

26      26.04 Bersenbück-BSV 4:0
27   03.05  Holzhausen - Bad Laer1:0

5:0 – Holzhausen beendet Pleitenserie

Die Pleitenserie des ehemaligen Titelkandidaten BSV Holzhausen ist zu Ende: Nach drei Niederlagen in Folge besiegten die Hausherren die zuletzt so formstarke Viktoria aus Gesmold auch in der Höhe verdient mit 5:0.    
Tore: 1:0 Backes (25.), 2:0 Menkhaus (41.), 3:0 Bergmann (57./ Foulelfmeter), 4:0 Buhtz (67.), 5:0 König (89.).
Nach dem überzeugenden 5:0 gegen Gesmold ließ der Tabellenzweite aus Holzhausen eine weitere Gala folgen mit dem 4:0 gegen biedere Hausherren, die nur in der Anfangsphase mithielten.

Bersenbrück - Holzhausen 0:4
Tore:
0:1, 0:2 Westerhus (20./ 45.), 0:3 König (55.), 0:4 Menkhaus (71.).
Mehr Mühe als erwartet hatte Holzhausen beim 1:0 gegen Laer. Die Gäste waren nicht nur kämpferisch, sondern auch spielerisch nahezu ebenbürtig und hatten eine Punkteteilung verdient. Manndecker Tim Pörtner erzielte in der 28. Minute mit seinem ersten Saisontreffer das „goldene“ Tor.

Holzhausen - Bad Laer1:0
Tor:
1:0 Pörtner (28.).
22  22.März  Torfestival in Hasbergen 23    29.03       Haste feiert beim BSV

24   05.April      Kalkriese-BSV

5:3 gegen Holzhausen

Die meisten Treffer fielen an diesem Wochenende ineinem anderen Nachbarschaftsduell. Die Spvg. Gaste-Hasbergen gewann gegen den BSV Holzhausen verdient mit 5:3, weil bei den Gästen insbesondere nach dem Seitenwechsel nur noch wenig zusammenlief, während die Hausherren tollen Kombinationsfußball boten.
Hasbergen - Holzhausen 5:3
Tore:
1:0 Aslantas (37.), 1:1 Westerhus (39.), 1:2 Eigentor (42.), 2:2 Aslantas (48.), 3:2 Volbers (58.), 4:2 P. Laskowski (64.), 4:3 Bergmann (69.), 5:3 P. Laskowski (75.).
„Wir pfeifen personell aus dem letzten Loch“, sagte Holzhausens Trainer Dirk Gellrich nach der verdienten 2:3-Niederlage seines BSV gegen den Tabellenvierten TuS Haste. Der eingewechselte Youssef Balhas sorgte mit seinem Kopfballtreffer quasi mit dem Schlusspfiff für den ersten Haster Sieg nach der Winterpause.
Holzhausen - Haste 2:3
Tore:
0:1, 0:2 Viehweider (11./ 30.), 1:2 Menkhaus (35./ 70.), 2:3 Balhas (90.).
Die Heimelf der Stunde heißt FC Kalkriese. Der Vorjahresaufsteiger fertigte den Tabellenzweiten BSV Holzhausen mit 3:0 ab und gewann damit auf eigener Anlage zum sechsten Mal hintereinander. Den Platzherren war der unbedingte Siegeswille von der ersten Minute an anzumerken, während die Gäste eher lustlos an der Partie teilnahmen.

Kalkriese - Holzhausen 3:0
Tore: 1:0 Malungu (15.), 2:0 Strauß (55.), 3:0 Malungu (74.).

19  01.März    BSVstolpert in Kloster Oesede

20 08 .März    SCL nutzt Holzhauser Patzer aus
21   15.März  Bramsche - Holzhausen 0:5
„Wir haben heute sicher auch Glück gehabt, aber unter dem Strich verdient gewonnen“, freute sich Kloster Oesedes Trainer Günter Baerhausen über den Überraschungscoup seines VfL gegen den BSV Holzhausen. Als die Hausherren nach einer knappen Stunde bereits mit 3:0 in Front lagen, war die Partie eigentlich schon entschieden, doch die Gäste stemmten sich mit Macht gegen die drohende Niederlage. Nach dem 2:3-Anschlusstreffer setzte Holzhausen alles auf eine Karte.
Kloster Oesede - Holzhausen4:2
Tore:
1:0 Eichler (23.), 2:0 Spreckelmeyer (45.), 3:0 Solbach (48./Foulelfmeter), 3:1 Dransmann (69.), 3:2 Bergmann (75./Handelfmeter), 4:2 Kavermann (85./Foulelfmeter).
Osnabrück. Während das Meisterschaftsrennen in der Bezirksliga spätestens seit diesem Wochenende endgültig zugunsten des SC Melle (s. „Spiel des Tages“) entschieden ist, zumal Verfolger BSV Holzhausen wieder patzte (2:3 gegen SC Lüstringen),
        „Wir haben in der zweiten Halbzeit den Faden verloren“, analysierte Holzhausens Coach Dirk Gellrich. Bis zum Seitenwechsel war der BSV das bessere Team mit mehr Gelegenheiten und Spiel- anteilen. Das änderte sich nach der Pause: Lüstringen übernahm das Kommando und offenbarte schonungs los die Defensivschwächen der Hausherren, denen Leistungsträger fehlten.Holzhausen - Lüstringen2:3
Tore:
1:0 Dransmann (16.), 1:1 Göl (42.), 1:2 Ayvaz (70.), 2:2 Dransmann (72.), 2:3 Göl (83.).
„Das Ergebnis spiegelt absolut nicht den Spielverlauf wider“, ärgerte sich Bramsches Trainer Gundolf Klune über die viel zu deutliche 0:5-Packung seines FCR gegen den Tabellenzweiten BSV Holzhausen. Die Hausherren begannen stark und vergaben schon nach zwei Minuten eine doppelte „Hundertprozentige“. Nach einer guten Viertelstunde bekamen die Gäste das Geschehen etwas besser in den Griff, ohne zu glänzen. Auch im zweiten Abschnitt ließ der BSV selten seine spielerische Klasse aufblitzen, nutzte die Chancen aber konsequent.
Bramsche - Holzhausen0:5
Tore: 0:1 Engberding (32.), 0:2 Menkhaus (62.), 0:3 Buhtz (69.), 0:4 Dransmann (71.), 0:5 Westerhus (85.).

16 18.Feb.2009   BSV geht spät k.o.     
                       Melle nach 2:1 mit acht Punkten vo
18   22.Feb.09     Holzhausen gewinnt
                      Hartplatz-Derby

heu GMHütte. Nach einem gutklassigen, fairen Spitzenspiel ist im Titelkampf der Fußball-Bezirksliga eine Vorentscheidung gefallen. Nach dem 2:1 vor 250 Zuschauern beim BSV Holzhausen hat der SC Melle acht Punkte Vorsprung. Der Siegtreffer fiel zwar spät durch Hendrik Herbrich in der 90. Minute, doch es war der gerechte Lohn für das reifere und spielerisch bessere Team.

Der BSV, vom überragenden Libero Alexander Ukrow geführt, enttäuschte nicht und wäre mit einem 0:0 in die Pause gegangen, wenn Patrick König nicht ein Handspiel unterlaufen wäre; Fatmir Dusinovic verwandelte den Elfmeter. Obwohl der verwarnte König später wegen eines zu schnell ausgeführten Freistoßes (56.) mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen wurde, schaffte der BSV durch Dominik Prus (57.) den Ausgleich und hielt dem Druck der Meller dank des starken Torwarts Timo Hoffmann stand - bis zur allerletzten Minute . . .
Kein Vergnügen  ist Fußball im Winter – das spürten in dieser Szene Jan Strickmann (rechts) vom Hagener SV und Nico Engberding. Nur vier Tage nach der 1:2-Niederlage im Bezirksliga-Topspiel gegen Spitzenreiter SC Melle präsentierte sich der BSV Holzhausen beim 3:2-Sieg in Hagen vor allem im ersten Abschnitt in guter Verfassung. Nach dem Seitenwechsel konnte der HSV das Derby offener gestalten und kam durch einen „Doppelschlag“ überraschend zum zwischenzeitlichen 2:2. Doch nur drei Minuten später sorgte BSV-Spielmacher Patrick König für den verdienten 3:2-Endstand, nachdem er zuvor dreimal Aluminium getroffen hatte. Im direkten Duell zweier Abstiegskandidaten gewann der TuS Borgloh mit dem überragenden Torjäger Markus Heckel (zwei Treffer) verdient mit 4:2 gegen Viktoria Gesmold und kann nun durchatmen.Foto: Hermann Pentermann
Hagen - Holzhausen2:3
Tore: 0:1 Bergmann (8.), 0:2 Dransmann (28.), 1:2 Plogmann (73.), 2:2 Strickmann (79.), 2:3 König (82.).