Hüggelcup 2010   Dez./Jan.
Taditionell und heiß begehrt der Hüggelcup!
3.Herren:
Auf Grund der spielstarken und klassenhöheren Gegner,ist unsere DRITTE in der Vorrunde ausgeschieden.
2.Herren
sie hat sich gleich im Quali-Turnier behauptet und den 1.Platz eingenommen.Die Vorrunde schlossen sie mit einem 2.Platz in ihrer Gruppe ab.4:8 Tore und 2 Punkte.
Das war das erste Mal in der Hüggelcuphistorie ! In der Zwischenrunde belegten sie wiedereinmal den 2.Platz.Hier allerdings mit 8.8 Tore und 4 Punkte. Schweer genug,wenn mann bedenkt,
daß sie nicht gegen den SV Büttenwarder gespielt haben ,sondern gegen Klassenhöhere Mannschaften ,wie den SC Melle 03, oder VFL KLoster Oesede .Leider reichte es nicht zum Einzug in die Endrunde.1.Herren
wiedereinmal ein Garant für guten Hallenfußball.
Vorrunde Platz 1           7:2 Toren und 7 Punkte
Zwischenrunde Platz 1  10:3 Tore und 9 Punkte
Endrunde Platz 1          10:1 Tore und 6 Punkte
Halbfinale  leider gg.die Spvg Hasbergen mit 3:1 verloren
Spiel um Platz 3 gg.den SC Melle  mit 4:2 gewonnen.( Übrigens 2 x gg.den SC Melle03 bei diesem Turnier gewonnen )
Qualifikation zum Masters erreicht.
 Die Zuschauer wählten Patrick Lücking zum besten Torhüter des Hüggelcups und somit auch ins Dreamteam ,dieses sehr gut organisierten Turniers.
Alles in Allem eine respektable Leistung unserer Mannschaften und  einen herzlichen Glückwunsch unserer 1.Mannschaft ,Trainer und Betreuer, zum Weiterkommen.
Freuen wir uns auf das Masters der besten 16 Teams am 08.und 09.Januar in der KiKxxlarena und drücken unseren Jungs alle Daumen.

Fußballobmann
Roland Schröter

Lücking lässt Holzhausen jubeln   NOZ 29.12. 2010
Hasbergen.
Umkämpfte Spiele auf einem Niveau und emotionale Stimmung auf den ausverkauften Rängen prägten gestern den Abschluss der Zwischenrunde beim Hüggel-Cup in Hasbergen. Neben den Gruppensiegern BSV Holzhausen und SV Bad Laer schafften auch die Zweiten Spvg. Gaste-Hasbergen und TSV Riemsloh den Sprung in die heutige Endrunde.
Komplettiert wird das Finale der besten sechs Mannschaften (ab 17.30 Uhr) durch die Gruppensieger vom Montag: SC Melle und Viktoria GMHütte. Leer gehen dagegen die TSG Dissen und BSV Holzhausen II aus. Ebenso der tapfere Gastgeber SV Ohrbeck. Der Klub aus der 2. Kreisklasse bewies gestern mit den herausragenden Marcel Strehlow und Christian Gans gegen höherklassige Konkurrenz viel Courage, musste aber nach dem 1:3 gegen den überraschend starken SV Bad Laer die Segel streichen.
Ebenso wie die Nachbarteams aus Holzhausen (mit dem überragenden Torwart Patrick Lücking)
und  Hasbergen wurden die Ohrbecker von einem eigenen Fanclub unterstützt - was die Stimmung in der Halle zusätzlich befeuerte. Der Trainer der Spvg. Gaste-Hasbergen nahm die Niederlage im Gruppenfinale gegen Holzhausen gelassen hin: „Uns hat der letzte Einsatz gefehlt. Aber wir freuen uns auf die Endrunde und wollen unbedingt zum Masters“, hofft Michael Lorenz heute auf einen Rang unter den Top vier“. Sein Gegenüber aus Holzhausen hatte eine schlüssige Erklärung für den Sieg parat: „Wenn uns die Torjäger ausgehen, müssen eben die Abwehrspieler die Partien entscheiden. Die Defensivstärke war unser Trumpf,“ meinte BSV-Coach Dirk Gellrich. Neben den beiden Bezirksliga-Nachbarn trumpfte gestern vor allem der TSV Riemsloh auf: Das clevere Kreisligateam um Torjäger Manuel Hausner verspielte nach zwei Siegen allerdings den Gruppensieg durch ein 1:3 gegen SC Melle II .
Die Endrunde der „besten Sechs“ wird um 17.30 Uhr mit der Partie zwischen Titelverteidiger SC Melle und Riemsloh eröffnet. Dritter Kontrahent in der Gruppe A ist BSV Holzhausen. In der Gruppe B trifft Mitfavorit Viktoria GMHütte auf SV Bad Laer und Spvg. Gaste-Hasbergen.


Gruppe A: Vikt. GMHütte - Hollage II 2:1, BSV Holzhausen - SC Lüstringen 1:4, SC Lüstringen - Viktoria GMHütte 2:4, Hollage II - BSV Holzhausen 0:2, Viktoria GMHütte - BSV Holzhausen 5:4, Hollage II - SC Lüstringen 0:3, Tabelle: 1. Vikt. GMHütte 11:7/ 9, 2. SC Lüstringen 9:5/6, 3. BSV Holzhausen 7:9/3, 4. BW Hollage II 1:7/0.
Vorrunde          M A S T E R S             NOZ 10.1.
Gruppe C: BSV Holzhausen - VfL Osnabrück II 1:2, Hollage I - BW Merzen 2:1, BW Merzen BSV Holzhausen 0:4, VfL Osnabrück II - Hollage I 0:2, VfL Osnabrück II - BW Merzen 5:3, Hollage I - BSV Holzhausen 1:2, Tabelle: 1. BSV Holzhausen 7:3/6, 2. Hollage I 5:3/6, 3. VfL Osnabrück II 7:6/6, 4. BW Merzen 4:11/0. -
Endrunde
Halbfinale: Vikt. GMHütte - SV Rasensport 2:3. Tore: 1:0 Baumann, 1:1 Gravemann, 1:2 Shala, 1:3 Kurt, 2:3 Menkhaus.
SC Lüstringen - SSC Dodesheide 3:2 - Tore: 1:0 Bajrami, 2:0 Rios-Pfannenschmidt, 2:1 Lübbe, 2:2 Pfannenstiel, 3:2 Bachmann.
Spiel um Platz drei: Vikt. GMHütte - SSC Dodesheide 4:4, 5:7 n. N. - Tore: 1:0 Wörmann, 1:1 Möllering, 2:1 Menkhaus, 2:2 Gottwald, 3:2 Börger, 3:3 Möllering, 3:4 Pfannenstiel, 4:4 Menkhaus.
Endspiel: SV Rasensport - SC Lüstringen 1:1, 4:1 n. N. - Tore: 0:1 Bachmann, 1:1 Heidenreich.


Die Sekunde des Sieges: Die Spieler des SV Rasensport stürmen nach dem entscheidenden Neunmeter auf ihren Torwart Patrick Stumpe zu. Fotos: Westdörp