Pet Leichtathletik 2006        
Feb.06das Neueste
März 06 Melle
Juni 06 Holzhausen

04                  Talentförderung mit Bundestrainer Winfried Vonstein in Holzhausen


Wieder einmal konnte der NLV Kreis Osnabrück Land den Bundestrainer Winfried Vonstein für eine Fördermaßnahme im Bereich Sprint gewinnen. Diesmal waren jüngere Kinder eingeladen, die durch ihre herausragenden Leistungen auf sich aufmerksam gemacht hatten. So konnten Jamie, Milena, Henry, Frederik, Bastian, Jonas, sich in dieser Maßnahme beweisen.
Mit dabei waren die Vereine Hollage, Wallenhorst, Melle, Dissen, Ankum, Bersenbrück und Holzhausen. Diese Vereine sind in der Leichtathletik sehr aktiv und immer  wieder zusammen auf Wettkämpfen und Fördemaßnahmen zu sehen. Neu dabei ist der TV Georgsmarienhütte.
Wie immer zog Winfried die Kinder mit entsprechenden Übungen in seinen Bann. Die anwesenden Trainer waren sich einig und fühlten sich bestätigt: so ähnlich machen wir das Training auch. Aber wie das so ist, wenn jemand anders es macht ist es gleich viel besser.
So konnten die Differenzen vom Altersunterschied und den dadurch erworbenen Trainingsaufbau gut beobachtet werden. Aber mit Fleiß kommt man da ja hin. So hatten die Kinder, obwohl es sehr anstrengend war, trotzdem Spaß und nahmen sehr viele mentale Dinge für ihr Training zu hause mit.
Fazit: das Gute ist: Winfried möchte wieder kommen und die Kinder freuen sich darauf eingeladen zu werden.

             

03                Kreismeisterschaften der Schüler/innen C,D und jünger in Holzhausen


Scheinbar haben die Holzhauser  die Sonne für diesen Termin gepachtet. Die Sonne strahlte vom Himmel die Laune der Teilnehmer, der Eltern, Omas und Opas und Trainern war gut. Diesmal streikte der Computer nicht, was will man mehr.
Ohne Verletzungen und mit hervorragenden Leistungen konnten sich die Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren präsentieren.
Mit einer Rekordzahl von 70 Teilnehmern wird das Interesse an unserer Kreismeisterschaft immer größer und das ist auch gut so, denn es ist schon ein enormer Aufwand. Es gehören viele Helfer dazu ohne die es gar nicht möglich
wäre diesen Wettkampf durch zu führen.
Vielen, vielen Dank an alle Helfer und besonders an den Festausschuss um Antje, der wie selbstverständlich im Pavillon steht. In den Disziplinen 50m Sprint, Weitsprung und Ballwurf  konnten sich die Athleten beweisen und alle erzielten persönliche Bestleistungen. So konnte sich Frederik Pille vom BSV Holzhausen in allen drei Disziplinen den
Kreismeister Titel sichern.
Ebenso, Lea Flottemesch vom Alfhausen, Thorsten Wilke vom Tus Bersenbrück, Ria Möllers von Melle 03. Solch ein Hattrick
kommt doch äußerst selten vor, herzlichen Glückwunsch. Beim 50m Sprint wurde Antonia Heuer Kreismeisterin. Marcel Seifert wurde Kreismeister im Weitsprung und jeweils Zweiter beim Ballwurf und 50m Laufen. Ähnlich ging es auch Rick Middelberg , der beim Lauf und Weitsprung Zweiter wurde.
Aber alle, die nicht auf den ersten drei Plätzen stehen konnten, haben sich äußerste Mühe gegeben und für sich auch Bestleistungen gebracht. Mit einer gemischten Staffel, wo auch Helfer und Trainer mitliefen, wurde die Zeit zur Siegerehrung überbrückt. Es war ein buntes Durcheinander der Athleten und sehr lautstark die Anfeuerungen.
Somit freuen wir uns auf das nächste Jahr mit der Kreismeisterschaft in Holzhausen.

            

                   


 
02                               Mehrkampfkreismeisterschaften in Melle 2006

Wie immer im neuen Jahr fängt die Saison in Melle an, diesmal mit einer Rekordteilnehmerzahl. Hier werden für die Kinder ab 6 bis 16 Jahren die Kreismeisterschaft im Mehrkampf angeboten. Die Disziplinen sind  21x35m Sprint, 5er Hupf, Medizinballwerfen und 5 Rundenlauf. Für die älteren waren die Disziplinen auch 2x35m Sprint, Hochsprung, Kugelstoßen und 7 Rundenlauf. Die Ergebnisse werden in Punkte ausgewertet und zusammen gerechnet.
Jonas Ostendorf konnte sich mit persöhnlicher Bestleistung , vor allem im Hochsprung mit 1,60m, auf den ersten Platz katapultieren. Ebenso erfolgreich auf dem obersten Treppchen waren Frederik Pille und Milena Muhl. Aber auch Raphael Ostendorf, Marius Schwake, Steven Wind, Josef Dirker, Lukas Kreienbrink, Jascha Borck, Lucas Ruthemeyer, Jamie Collins, Carol Hill, Astrid Stoltenberg, Jenny Haunert, Lea Niemann und Lea Koers  brauchten sich nicht zu verstecken  und haben sich mit Bestleistungen auf das Treppchen  stellen können. Für die meisten unter ihnen war es der erste Wettkampf in der Halle und sie haben es mit Bravour bestanden.
Vielen Dank sage ich auch den Eltern, die mich unterstützt haben. Allein ist ein Wettkampf mit so vielen Kindern nicht zu schaffen.



 01                                                          Das Neueste von der Leichtathletik    20.Feb.2006

Nachdem die Leichtathleten eine erfolgreiche Sommersaison absolviert hatten, ging es in die etwas tristere Winterphase.
Hier stehen Krafttraining, Technik, Beweglichkeit und Ausdauer auf dem Programm.
Leider etwas langweilig, dafür äußerst wichtig für die Frühjahrs- und Sommersaison. Eine besondere Maßnahme wurde unseren Kaderathleten zuteil. Sie durften im Januar und Februar ins Olympiazentrum nach Warendorf.
Nachdem wir die Münsteraner-Leichathletikhalle schon kennen lernen durften und sehr erstaunt waren, war diese Halle ein Vielfaches größer und umfangreicher ( allerdings keine Rundbahn wie in Münster)
Aber eine 100m Bahn in der Halle hatten wir noch nicht kennergelernt. Mit 6 Athleten stellten wir den größten Kader von 5 Vereinen. Außerdem hatten Janika Sommer mit ( unsere Mädchenfußball Trainerin ) die sich auf ihre Aufnahmeprüfung bei der Uni vorbereiten musste. Allgemeines Training, Kugelstoß, Hochsprung, Sprungkraft und Schnelligkeit in den verschiedenen Gruppen stand auf dem Programm.
Reinhard aus Wallenhorst und die Europameister im Rasenkraftsport Michaela und Stephanie leiteten das Training in den einzelnen Aufgabenbereichen.
Da die Athleten schon seid Jahren diese besonderen Trainingseinheiten
miteinander absolvieren, ist eine freundschaftliche und nette Atmosphäre zu bemerken, die sich auch auf den Wettkämpfen in der Saison wiederspiegelt, obwohl es dann die Konkurrenz ist.
So war es wohl ein anstrengendes, aber fröhliches Training wie es Nina, Laura, Ann-Kathrin, Lisa, Jonas, Bastian und Janika erzählten.
Als nächstes wird bei uns in Holzhausen für die Jüngeren eine Maßnahme
stattfinden. Dann wird der ehemalige Bundestrainer im Sprint Winfried Vonstein zu Gast sein.

Gruß Gudrun