Hinrunde                                                    RÜCKRUNDE
Turnier Schlederhausen                  Tischtennis 1. Herren Saison 2007 / 08             Bezirksliga         Bericht März 2008
Aufstieg perfekt!!! BSV wieder in der Bezirksoberliga!!!

Im Jahre 2003 wurde von Mannschaftskapitän Oliver Klostermann der berühmt, berüchtigte 5-Jahres-Plan vorgestellt, der vorsah, den BSV im Tischtennisbereich wieder in die Bezirksoberliga zu führen.  Schon in der Saison 2005 wurde der Plan in die Tat umgesetzt, allerdings stieg unsere Truppe 2006 nach einer verkorksten Rückrunde sang- und klanglos wieder ab.
In der abgelaufenen Saison wurde wiederum der Aufstieg angepeilt. Vor der Saison als Topfavorit auf Platz 2 eingeschätzt, konnten wir dieser Rolle vollkommen gerecht werden. Nach einer starken Hinrunde mit nur einer knappen Niederlage beim Meisterschaftsfavoriten VFL Osnabrück (7:9) und einem Remis beim „Angstgegner“ in Fürstenau gingen wir mit fünf Punkten Vorsprung auf Platz 3 in die Rückrunde. Hier mussten wir zwei deutliche Niederlagen (in Wallenhorst und wieder gegen den VFL) hinnehmen.
Zur Meistermannschaft gehören:
oben: v.l.
Daniel Gödde,

Arndt Flaspöler,

Oliver Klostermann

unten: v.l.
Marco Dransmann, Marcus Gensch, Oliver Schuppien


 Dennoch wurde souverän der 2. Platz  eingefahren, der zur Teilnahme an der Relegation zur Bezirksoberliga berechtigte. Am ersten Maiwochenende konnten wir dann mit zwei deutlichen Siegen gegen die Konkurrenten aus

 Hatten-Sandkrug (9:2) und Lohne (9:3) den Aufstieg perfekt machen.
Abschließend lässt sich sagen, dass die Saison mal wieder richtig viel Spaß gemacht hat. Die Truppe ist eine verschworene Gemeinschaft und wird auch zukünftig (evt. dann „bei dem starken Nachwuchs“ in der 2. Herren ;-) dem BSV sicher noch viel Freude bereiten.
Für die neue Saison konnten wir mit Jörg Kuhlmann (30) von den Sportfreunden Oesede einen neuen Spitzenspieler verpflichten, der über ausreichend Verbandsliga- und Oberligaerfahrung verfügt. Jörg spielte in der vergangenen Saison im vorderen Paarkreuz der Bezirksoberliga eine starke 22:8 Bilanz. Er passt nicht nur vom Alter hervorragend in die Mannschaft, sondern wird uns sicher auch bei den gemeinsamen Aktivitäten nach den Spielen tatkräftig unterstützen.     
                                            Arndt F.
Mai 2008   "Heiß über die Holzhauser Berge..." erschall es spontan zum Abschluß der Tischtennis-Relegationsspiele in Lohne/Oldbg..
Der BSV-Mannnschaftskapitän der 1. Herrenmannschaft Oliver Klostermann stimmte an und alle Spieler und Schlachtenbummler stimmten ein.
Der erfreuliche Anlaß war der Sieg anläßlich der Relegationsspiele gegen TSV Hatten - Sandkrug (9:2) und gegen den Gastgeber und Verteidiger des Platzes in der Bezirksoberliga, TuS Blau Weiß Lohne (9:3).
Das Team mit Arndt Flaspöler, Oliver Schuppien, Marco Dransmann, Oliver Klostermann, Danile Gödde und Marcus Gensch krönte eine Supersaison als Vizemeister der 1. Bezirksliga mit dem angestrebten Aufstieg. - Gratulation dem Team und seinem Kapitän.
Dies ist ein schöner Erfolg der Mannschaft und gibt dem vorhandenen BSV-Nachwuchs hervorragende Perspektiven für die nahe Zukunft.
19:3 Sieg gg. Belm- gute Form bestätigt!!!

Auch gegen unsere guten Bekannten aus Belm hatten wir am Tag nach Arndts 30. Geburtstag wenig Probleme. Unser Gast trat im Vergleich zum Hinspiel verstärkt an. Sowohl Altmeister Hubert Brake, als auch Youngster Garret Hogg  verstärkten die Truppe, die um den Religation zu verhindern noch einige Punkte erspielen muß.
In den Doppeln enttäuschten heute Schuppi und der Burner, denn  gegen Schlüter/Hogg waren sie chancenlos. Die anderen beiden Doppel gewannen zwar beide knapp, aber dafür auch ohne Satzverlust.
Nach der 2:1 Doppelführung sollten wir nur noch im oberen Parkreuz weitere Punkte abgeben. Arndt und Schuppi verloren beide gegen Dieter Clausing. Gegen einen noch nicht wieder komplett fitten Hubert Brake hatten sie wenig Schwierigkeiten. Überzeugend heute besonders Marco "Master Ballermann" Dransmann, der sowohl den jungen Hogg als auch den Vorhandscharfschützen Huschel deutlich auf Distanz hielt. Olli überzeugte kämpferisch und drehte gegen Letzteren einen 0:2 Satzrückstand. Unten mühten sich beide zu knappen Siegen. Der Burner hätte gegen den jungen Lagemann fast noch eine 2:0 Führung verspielt und Marcus bestätigte seine gute Form mit einem Sieg gegen die ungeliebte Noppe von Altmeister Schlüter.
Nach drei mehr oder weniger klaren Siegen geht es jetzt gegen die Fürsten und die Altinternationalen vom VFL Osnabrück. Gegen beide Gegner gab es im Hinspiel die einzigen Punktverluste. Wir hoffen auf ein knappes Spiel gegen die Osnabrücker und auf einen Sieg gegen die Fürsten, um den 2. Tabellenplatz zu manifestieren.  
19:3- Ersatzmann Stavermann trumpft auf wie in besten Zeiten!!!

Gegen den Tabellendritten aus Laxten stellten wir uns auf einen harten Fight ein. Da Markus Gensch auf Mallorca weilte, sollten wir auf einen Ersatzmann zurückgreifen. Da aber die Nummern 1-5 der II.Mannschaft absagten, sollten wir auf Altstar Thomas Stavermann zurückgreifen.
In den Doppeln lief es wieder wie geschmiert.
Arndt und Marco gewann deutlich gegen Kluger/Markus, Schupiie/Burner knapp(3:2) gg. das gegnerischeSpitzendoppel Beck/Klaas und zur Überraschung aller der Captain und Thomas auch noch deutlich gegen Deschner und Schuhmann.
Bis zur 8:1 Führung verhindert dann nur noch Marco die Höchststrafe für die Laxtener. Gegen einen starken Deschner unterlag er in 4 Sätzen.
Oben ließen dann Olli (2:3 gg. Beck) und Arndt(2:3
gg. Klaas) die Zügel etwas schleifen und ließen noch zwei weitere Gegenpunkte. Marco rehabilitierte sich dannaber und ließ Markus keine Chance und sorgte für den Siegpunkt.
Fakt bleibt: es macht Spaß in dieser Truppe. Auch Thomas fügte sich ohne Probleme ein und spielte stark auf. Unsere Ausgeglichenheit macht uns zu einem unangenehmen Gegner und somit sollten die fehlenden Punkte für Platz 2 noch zu holen sein...
19:5 im ersten Rückrundenspiel gg. verstärkte Boygroup!!!

Im ersten Rückrundenspiel mussten wir uns mit verstärkten Emslagern auseinandersetzen, die wesentlich mehr Gegenwehr zeigen sollten als noch im Hinspiel.
Unsere Doppelstärke haben wir ins neue Jahr hineingerettet. Zwar verloren Olli und der Burner gegen Schepers/Engling knapp in fünf Sätzen, aber die anderen beiden Doppel gingen letztlich knapp und verdient an uns.
In den Einzeln überzeugten das obere und das untere Paarkreuz. Oben verlor nur  Schuppe gegen Finnland-Urlauber Schepers, gegen Uli Engling setzte er sich ebenso knapp durch wie Arndt. Gegen Schepers gewann Arndt knapp, aber verdient in 4 Sätzen.
Nach dem Sieg in Schledehausen konnte Marco seine Form nicht ganz konservieren. Allerdings trafen Marco und Olli auch auf einen wie entfesselt auftrumpfenden Rieken, dem die längere Tischtennispause gut getan zu haben scheint. 
Marco gewann wenigstens knapp in 5 Sätzen gegen Auge Mebben, unser Captain musste sich diesem beugen und blieb an diesem Tag ohne Einzelsieg.Die Zuverlässigkeit in Person bleiben unsere Jungs im unteren Paarkreuz. Der Burner mit zwei glatten Siegen gegen Tenbruck und Jaspers und Marcus mit einem Sieg gegen Tenbruck überzeugten.

Das nächste Spiel ist am 26.1.2008 in Laxten. Mit einem Sieg dort sollten wir dem zweiten Tabellenplatz und den damit verbundenen Relegationsspielen schon sehr nahe kommen.    
01                                                                                   Aufstieg über die Hintertür ?  (März 2008 )
            Aufstieg über die Hintertür ?

Nach einer erfolglosen letzten Saison in der Bezirksliga, die mit Verletzungssorgen und einem insgesamt nur mässigen Platz 7 beendet wurde, sieht es dieses Jahr deutlich besser aus. Kurz vor Ende der Saison steht die 1.Herren auf dem 2.Tabellenplatz, der zur Teilnahme an den Relegationsspielen zur Bezirksoberliga berechtigt. Die letzten 3 benötigten Punkte aus noch 3 ausstehenden Spielen (darunter ein Spiel gegen den Tabellenletzten ESV Lingen) sollten noch eingefahren werden können.

Durch Neuzugang Oliver Schuppien (ehemals SF Oesede), der an Position 2 gemeldet werden konnte, rückten einige Spieler weiter nach unten, was die
Truppe um Mannschaftsführer Oliver Klostermann  spielerisch verstärkte. Gleich von Beginn der Saison an, wurden die meisten Spiele mit zum Teil sehr deutlichen Ergebnissen ( jeweils 9:0 gegen Emslage, Wallenhorst und Papenburg !!!) souverän gewonnen. Nur der VfL Osnabrück, der sich zu Saisonbeginn mit dem Inder Yaiwinder Saini als ehemaligen Oberliga- und Regionalligaspieler spektakulär verstärkt hatte, konnte den BSV in der Hinrunde nach hartem Kampf mit 9:7 ( nach einem Zwischenstand von 7:5 für Holzhausen ) in die Knie zwingen.

Nach einem guten Rückrundenstart mit einigen Siegen in Serie, sind nach einer 4-wöchigen Wettkampfpause die letzten Spiele mit nur mässiger
Leistung absolviert worden. Gegen den VfL Osnabrück (3:9) und den TSV Wallenhorst (4:9) fing sich die Mannschaft gleich zwei klare Niederlagen ein. Doch die Leistung muß dann stimmen, wenn es drauf an kommt.

Bleibt zu hoffen, dass die Ausgeglichenheit des Teams, die als wesentlicher Erfolgsfaktor der letzten Jahre galt, in den letzten entscheidenden Spielen wieder zum Erfolg verhilft. Drücken wir den Jungs die Daumen, denn der BSV gehört in die Bezirksoberliga.

Zur Mannschaft gehören v.l.n.r.: Daniel Gödde, Marco Dransmann, Oliver Schuppien, Marcus Gensch, Arndt Flaspöler und Oliver Klostermann.
Januar 2008

Die ersten Sieger stehen fest! Trotz einiger Startschwierigkeiten am heutigen/gestrigen Freitag konnten wir einen doch insgesamt recht reibungslosen Turnierverlauf gewährleisten.
 Und so können wir auch die ersten Gewinner an dieser Stelle v
eröffentlichen

TT-Turnier "Der Goldene Schläger" von Schledehausen
1. Marco Dransmann
    (BSV Holzhausen)
2. Sebastian Witte
    (TSG Burg Gretesch)
3. Mike Linnenberg
    (VfL Osnabrück)
3. Mirko Kiel
    (SV Oldendorf)

 

                 Marco