FREITAGSGRUPPE
03                                                                  SV Burlage e.V. zu Gast beim BSV Holzhausen
Am Samstag, 21. August 2010, erfüllte sich für Willi Linnemann ein lang gehegter Traum:
Die „alten Herren“ aus Burlage, mit denen Willi vor mehr als 30 Jahren noch aktiv in der 1. Mannschaft gespielt hat, reisten in einem gecharterten Reisebus die knapp 150 km von Burlage nach Holzhausen, um dort ihren „alten“ Kumpel Willi zu begrüßen
Die Vorgeschichte:
Willi Linnemann ist aktiv bei der Gymnastik- und Sportgruppe des BSV Holzhausen, die jeweils am Freitagabend z. Zt. ab 19.00 Uhr trainieren.
Im Frühjahr äußerte Willi den Wunsch, doch einmal seine ehemalige Mannschaft nach Holzhausen einladen zu dürfen. Der Termin 21. August 2010 wurde festgezurrt und Burlage, die sich selbst auf ihren Fanartikeln als „Burlage – die Macht aus Ostfriesland“ bezeichnen, reiste an.

Die Kaffeetafel war gedeckt. Mit selbstgebackenem Kuchen und viel Schlagsahne wurde versucht, die Burlager ein wenig träger werden zu lassen. Dieses Vorhaben gelang nicht in aller Gänze, aber es gelang, Willi Freudentränen in die Augen zu treiben, als er seine ehemaligen Kameraden auf Ostfriesisch begrüßte und kurz über seinen Werdegang nach dem Wegzug von Burlage informierte.
Ein spannendes Spiel bei gefühlten 30 Grad:
Nach dem „Kaffeeklatsch“ am unteren Sportplatz begab man sich in die Umkleideräume, um danach auf dem oberen Platz zu spielen.
Mit Blick auf das Alter der Teilnehmer und die höchst angenehmen bzw. unangenehmen Temperaturen wurde eine Spielzeit von zweimal 30 Minuten vereinbart.Für den BSV wurde schnell deutlich, dass hier ein Verein angereist war, der mit vieren seiner Spieler noch aktiv in der „Alt-Liga“ in Ostfriesland spielt. Der BSV stieß auf ein gefestigtes Mittelfeld, dennoch gelang in der 13. Spielminute – nach einem beherzten Schuss von Reinhard – die 1:0 Führung. Der ansonsten hervorragende Torwart des SV Burlage sah nicht so gut aus bei diesem Treffer.
Im Gegenzug agierte Peter Niemeyer im Tor des BSV Holzhausen glücklicher. Bezeichnend ist sein Verhalten beim Herauslaufen: ob Freund oder Feind, alles wird niedergerissen, wenn Peter angeflogen kommt.
Dennoch musste das 1:1 nach einem Konter des SV Burlage noch in der 1. Halbzeit hingenommen werden.
Die 2. Halbzeit zeigte zunächst einen stark auftrumpfenden BSV, dem auch das 2:1 durch Marcel gelang.
In der Mitte der 2. Halbzeit konnte Burlage zum 2:2 ausgleichen und damit war auch der Endstand hergestellt.Das Nachspiel:
Am Abend wurde zünftig gegrillt und auch einiges
Bier konnte vertilgt werden. Es bahnten sich sehr schöne Gespräche zwischen Burlage und dem BSV an. Interessant, ein Teilnehmer der Burlage war in der Klasse der über 50jährigen im Kickern bei den Deutschen Meisterschaften hervorragender Dritter geworden.
Die anderen Burlager erzählten aus ihrem Vereinsleben. So sollen bei 1.200 Einwohnern 800 Einwohner dem Verein SV Burlage angehören.
Insgesamt – so waren sich alle einig – ist hiermit zum einen der Traum von Willi erfüllt worden, zum anderen wurden Freundschaften zwischen dem BSV Holzhausen und dem SV Burlage geschlossen.

Unser Dank gilt Ulli Bröcker und Detlef Abromeit für die hervorragende Organisation der gesamten Veranstaltung. Ein Gegenbesuch für das kommende Jahr wurde bereits fest vereinbart.

Falls jemand in dieses traumhafte Ostfriesland im nächsten Jahr mitfahren möchte und bei den „alten Herren“ in der Gymnastik-Gruppe mittrainieren möchte, so melde er sich bitte freitags abends um 19.00 Uhr in der Sporthalle oder ruft einfach Detlef Abromeit an: 05401/839030.

Wir freuen uns über rüstige Mitmacher von 35 bis 70.

Benno Bergener
02                                                                                                                                                            2008
Freitags-Truppe auf Grünkohltour (Herren-Gymnastik-Fußballer) Am Samstag, 19.01.2008 fand wieder eine Grünkohlwanderung statt. Leider hatten wir mit dem Wetter nicht so viel Glück. Auf dem Weg zum Grünkohlessen bewirtete uns das alte Grünkohlpaar Heike I. und Eberhard I.. Heike sorgte schon beim Start für eine leichte  Aufwärmung von innen. Danach ging es zu Eberhard in den Partykeller. Dort wurden alle sehr gut bewirtet
Da es die ganzen Tage schon geregnet hatte, haben wir den Aufenthalt dort verlängert. Anschließend sind.
  
       Wettnageln                        Grünkohlpaar
 wir von dort mit dem "Großraumtaxi)zur Gaststätte Sutthauser Bahnhof gefahren. Hier gab es leckeren Grünkohl in Buffet-Form. Nach dem Grünkohlessen wurde durch kleine Spieleinlagen das neue Grünkohlpaar ermittelt und gekürt. Es begann mit einem Quiz; dann folgten Pantomimen und es endete mit einem Wettnageln.
 Mit Kranz und Zepter regieren nun Daggi I. (Bergener) und Wilfried I. (Dieckmann) für ein Jahr über die Grünkohlfreunde.
 (Bericht: Detlef und Ingrid Abromeit)
01                                                                                                                                                         2 0 0 7
Am 21.12.2007 feierte die "Freitagstruppe" wieder nach dem Training ihren traditionellen Jahresabschluss.Zu diesem Anlass gabe es einen Umtrunk mit kleinem Imbiss, der von Daggi Bergener, Gudrun Schulze, Gertrud Voßgröne und Ingrid Abromeit zubereitet wurde. Unser "Hausfotograf" Reinhard Pope machte wieder alle Fotos. Übungsleiter Detlef Abromeit bedankte sich bei allen und wünscht das Beste für 2008,  -  vor allen Dingen Gesundheit.