BogenSchützenGilde ROBIN  GMH
                                                                                                                                                       GeorgsMarienHütte
                                   Bogensport in Holzhausen 
HAUPTMENÜ
Diese HP ist im Aufbau
  • Startseite
Wir über uns

Bogensport

Aktuelles Berichte

Für Interessierte

Links

Termine

Downloads

Bogensport
1999-2010


Kontakte

Archiv
BSV Echo  - 04.2011

  03.Nov.2013 36 Schützen bei der Kreismeisterschaft

Sponsoren sichern sportliche Voraussetzung für Training und Wettkampf

Zu Beginn der Vereins-und Kreismeisterschaft in Bogen Halle wurde durch die Sponsoren, dazu gehören Frau Meyer-Potthoff (Sparkasse Osnabrück- Holzhausen),  Frau Schüttken (Volksbank Georgsmarienhütte), Frau Brune-Eckhoff (Steuerberatung in Holzhausen),Frau Möller (Steuerberatung in Holzhausen) und Herr Ehrenbrink (medbalance in Hagen a.T. W.) das neue Pfeilfangnetz eingeschossen. Die drei anwesenden Teilnehmerinnen zeigten sich dabei sehr sportlich und geschickt im Umgang mit dem Bogen und dem Treffen ins Gold. Damit ist ein Training unter Wettkampfbedingungen ermöglicht worden. Herzlichen Dank sagen die Bogenschützen des BSV Holzhausen.      F. U-A.
Erste Kreismeisterschaft Halle beim BSV Holzhausen für 2014
Die Vereins- bzw. Bezirksmeisterschaften 2014 finden schon Ende 2013 statt, um die Landes- und Deutschen Meisterschaften termingerecht im Frühjahr 2014 stattfinden zu lassen. Es braucht seine Zeit, um Ergebnisauswertung und Einladungen mit den div. Klassen für die nächst höhere Meisterschaft aufzustellen. Pet.

Für die Holzhauser Bogenschützen war es aus sportlicher Sicht eine spannende und erfolgreiche Teilnahme, denn die Entfernung von 18 Metern wurde erst seit drei Wochen im Training absolviert. Für viele Schützen war es die erste Teilnahme an einer Kreismeisterschaft oder Vereinmeisterschaft.Besonders die Jugend stellte sich mit persönlichem Ehrgeiz der sportlichen Herausforderung und  wurde mit guten Ergebnissen belohnt. Mit Wettkampfatmosphäre zu schießen und dabei 60 Pfeile in Richtung Gold zu treffen, war mit hoher Konzentration der einzelnen Schützen gekennzeichnet und lockerte sich von der Anspannung zu einer größeren Sicherheit.
Besonderen Dank an die fleißigen Helfer die eine organisatorisch reibungslose Meisterschaft ermöglichten. Hervorzuheben sind dabei Katja Veen, die mit fachlicher Beratung unterstützte und Jürgen Pahlke, der sich mit so manche Stunde mit seinem handwerklichen Geschick und Überlegungen einbrachte.     F.U-A.           ERGEBNISLISTE                                                                               

                                                                                                 IMPRESSIONEN

                                   

Es schießen jeweils 2 plus 2 Schützen abwechselnd auf eine Scheibe                            Warten auf die nächste Passe, während die ersten 2 Zwei noch schießen.

                                                     Auswertung