#
                  BogenSchützenGilde ROBIN  GMH
                                                                                                                                                       GeorgsMarienHütte
                                   Bogensport in Holzhausen  
 HAUPTMENÜ
     
         
Wir über uns
Bogensport

Aktuelle  Berichte

Für Interessierte

Links

Termine

Downloads

Kontakt
Bogensport
Bögen
Es gibt ca. 12000 Jahre alte Höhlenzeichnungen, auf denen man Bogenschützen erkennen kann. Vor ca. 3000 Jahren wurde bereits der Bau von Kompositbögen in Vorderasien beschrieben. Dabei wurden Bögen aus zum Teil mehreren Holzschichten verleimt und zusätzlich mit elastischen Materialien belegt. In der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts wurden dann einerseits neue Konstruktionsformen eingeführt andererseits modernste Polymerwerkstoffe verwendet, die zu den heute verwendeten Sportbögen führten. Man unterscheidet folgende Bogenklassen:

Jagdbogen

Der Jagdbogen ist ein Recurvebogen. Er darf nicht länger als 66 Zoll sein. Einziges Hilfsmittel ist hier eine Pfeilauflage. Gezielt wird hier nicht in dem eigentlichen Sinne. Es wird „instinktiv“/intuitiv (??) geschossen. Das heißt, „gezielt“ wird, in dem der Schütze sich auf das Ziel konzentriert. Im Unterbewußtsein speichert das „Muskelgedächtnis“ bei der entsprechenden Entfernung die Position des Bogenarms. Sobald der „Zielvorgang“ eingeleitet wird geht der Bogenarm in die richtige Position. Der Schuß wird gelöst und der Pfeil macht sich auf den Weg zum Ziel. Man spricht auch davon, das „ES“ den Schuss löst.
Diese Philosophie stelle ich persönlich in Frage und kann warscheinlich nur mit sehr sehr viel Training erreicht werden. pepe

                                            
    
      
Der Jagd-Recurve (traditionell)
Dieser ein- oder auch dreiteilige Bogen ist den alten asiatischen Bögen nachempfunden. Es werden heute allerdings modernste Werkstoffe, wie Carbon und Glasfiber verwendet. Geschossen wird meist instinktiv, das heißt ohne irgendwelche Zielhilfen.
Als Pfeile werden hauptsächlich Alupfeile und Holzpfeile verwendet.
Hierzu ein Berich vom Bogensportmagazin  2006/2